Psyche
  über Dr. Simhandl     Ordinationen     Aktuelles     Erfahrungsberichte     Links     Kontakt     Rotary Club / Berggorillas  
Angst
BipolareStörung
BurnOut
Depression
Schizophrenie
Sucht
Allgemein:
Startseite
Videos Herbsttagung 2015
Videos Herbsttagung 2014
Videos Herbsttagung 2013
Videos Herbsttagung 2012
Kunst in der Ordination
Impressum

BurnOut

Der Begriff Burn out wurde von Herbert J. Freudenberger im Journal of Social Issues, 1974 geprägt. Er beschrieb die Situation des „ausgebrannt sein“ von Personal, welches mit Drogenkranken arbeitete. Christina Maslach, eine Psychologin aus Berkerley, fand im Rahmen einer Untersuchung einen Zustand in verschiedenen Berufsgruppen, den sie auch als Burn out bezeichnete und 1976 in der Zeitschrift Human Behavior veröffentlichte. Als besonders auffallend wurde die emotionale Distanziertheit zu Kunden bzw. Patienten beschrieben.



Burn Out wird heute im deutschen Sprachraum für ein Gefühl von ausgebrannt sein / nicht mehr können / nicht mehr wollen / überfordert sein verwendet.

Die Ursachen dafür sind sehr vielschichtig. Welche Ursache nun mehr Bedeutung in der Entstehung eines Gefühls von Burn Out haben, die äußeren Umstände am Arbeitsplatz wie es Maslach definierte oder die eigene Veranlagung oder Erwartungshaltung wie die Forschung heutzutags annimmt, bzw. deren Zusammenwirken muß im Einzelfall genau angeschaut werden. Die Entwicklung eines Burn Out verläuft per Definitionem in Phasen und kann auch in einer deutlichen Depression mit Suizidgedanken oder Lebensüberdruß gipfeln. Die frühen Phasen mit Angespanntheit, Schlafstörungen usw. werden oft übersehen.

Mögliche Symptome & Beschwerden bei "BurnOut":

Schlafstörungen

chronische Müdigkeit

Infekthäufigkeit

kreisende Gedanken

keine Entspannung finden

Diabetesrisiko steigt

Schwächegefühl

Magen Darm Beschwerden

Konzentrationsstörungen

Schwindel

Herz Kreislauf Erkrankungen

Gefäßerkrankungen

Schmerzen

keine Erholungsfähigkeit

Libidoverlust

Tinnitus

Stresshormonungleichgewicht

Suchtgefahr

Antriebsstörung

psychosomatische Beschwerden

Aussichtslosigkeit

Lebensüberdruß

Depression



Therapiemöglichkeiten:

Menschen mit einem Burn Out sollten sich einer gründlichen psychologisch- psychiatrischen Diagnostik unterziehen. In einer gemeinsamen Beurteilung der Beschwerden und der Lebenssituation werden die weiteren Schritte besprochen. Wege und Möglichkeiten gibt es immer!
Sofortiger Jobwechsel oder Auszeiten über 6 Monate, wie es oftmals empfohlen wird, sind nicht unbedingt sinvoll.

Haben Sie Fragen oder möchten einen Termin?

KONTAKTIEREN SIE UNS HIER!

Dr. Christian Simhandl